Pflegebedürftigkeit, das persönliches Risiko

Wie hoch ist Ihr persönliches Risiko der Pflegebedürftigkeit?

Das Risiko selbst zum Pflegefall zu werden, wird häufig unterschätzt. Pflegebedürftigkeit ist für die meisten Menschen ein Thema des Alters, und wer ist schon alt? Immer nur die anderen!

Nur werden wir ja auch immer älter. Wir bleiben zwar durchschnittlich auch länger fit aber irgendwann muss fast jeder dem Alter gesundheitlichen Tribut zollen. Hinzu kommt, dass die früher übliche Großfamilie im Mehrgenerationenhaus kaum noch vorhanden ist. Das führt dazu, dass die Pflege der Großelterngeneration kaum noch rein innerfamliär darstellbar ist.

Tatsächlich wird jedoch im Laufe des Lebens nahezu jeder zweite Mann und fast zwei Drittel aller Frauen früher oder später zum Pflegefall. In Zahlen sind rund 800.000 Menschen pflegebedürftig und in stationären Pflegeeinrichtungen untergebracht. Weitere 2.000.000 Menschen werden ambulant zu hause gepflegt. Davon rund 1.300.000 von Angehörigen und weitere 700.000 durch ambulante Pflegedienste!

Es trifft nämlich nicht immer nur die anderen!!!

Pflegebedürftigkeit
Pflegebedürftigkeit

Auch junge Menschen können zum Pflegefall werden. Schwere Krankheiten oder Unfälle machen auch einen nennenswerten Anteil der Pflegebedürftigen aus. Die sieht man nur meist nicht!

Früher Beginn macht es günstiger

Dennoch steigt natürlich das Risiko der Pflegebedürftigkeit mit zunehmendem Alter. Dies hat in der Kalkulation der Versicherer zur Folge, dass ein späterer Einstieg in die Absicherung deutlich höhere Prämien nach sich zieht als ein früher Beginn. Ein 20-jähriger zahlt für die gleiche Absicherung nur einen Bruchteil eines Menschen, der erst in den 50-ern beginnt.

Nur 4% haben eine Pflegezusatzversicherung

Leider haben nur 4% der Bundesbürger ihre finanzielle Versorgungslücke für den Pflegefall abgesichert. Dabei sagt man uns doch nach, wir würden alles und viel zu viel versichern. In diesem Bereich haben wir jedoch noch reichlich Nachholbedarf!

Dabei geht es hier um einen wesentlichen Bereich unserer finanziellen Existenz. Schützen Sie Ihr Vermögen vor staatlichem Zugriff und erhalten es für Ihre Kinder. Und halten Sie Ihre Kinder und Enkel so frei von finanziellen Ansprüchen des Sozialamts.

Bildquellen

  • Pflegebedürftigkeit: 123rf.com # 56112148 Urheber : Katarzyna Białasiewicz